Laser-Raman-Spektroskopie (LRS)

Raman-Spektroskop LabRam von Dilor
  • Raman-Spektroskop LabRam des Unternehmens Dilor
  • spektroskopische Untersuchung der inelastischen Streuung von Licht an Molekülen oder Festkörpern
  • Bestrahlung der zu untersuchenden Materie mit einem Laser
  • neben der eingestrahlten Frequenz Beobachtung noch weiterer Frequenzen im Spektrum des an der Probe gestreuten Lichts 
  • Frequenzunterschiede zum eingestrahlten Licht entsprechen den für das Material charakteristischen Energien von Rotations-, Schwingungs-, Phonon- oder Spin-Flip-Prozessen
  • Spektrum lässt Rückschlüsse auf die untersuchte Substanz zu 
  • Wechselwirkung des Lichts mit Materie (Raman-Effekt)
  • Energieübertrag bewirkt Verschiebung der Wellenlänge des gestreuten Lichtes gegenüber dem eingestrahlten Licht (Raman-Verschiebung)

Ansprechpartner

Konfiguration

Laser:Nd-YAG, 1/2λ (532 nm)
Leistung:100 mW
Detektor:CCD (1152 x 298)
Zusatzausstattung:Mikroskop zur digitalen Aufnahme des Probenpunktes

Anwendung

  • Konzentration von H2, N2, O2, CH4, C2H6, H2S in Evaporiten
 

Kontakt  Suche  Sitemap  Datenschutz  Impressum
© TU Clausthal 2018