Schweden (2011)

Nachdem das Institut für Endlagerforschung bereits im Jahr 2009 eine Exkursion nach Schweden durchgeführt hatte, wurde das Land vom 5. bis 11. März 2011 erneut Ziel einer von Prof. Dr. Klaus-Jürgen Röhlig und Jana Orzechowski organisierten Studienfahrt. Diese fand im Rahmen des Master-Studiengangs Radioactive and Hazardous Waste Management statt.

Nach der touristischen Besichtigung von Stockholm am Sonntag wurde am Montag zunächst das Kernkraftwerk Forsmark der Forsmark Kraftgrupp AB in der Gemeinde Östhammar (Prov. Uppsala) besucht. Das Kraftwerk besteht aus drei Blöcken mit Siedewasserreaktoren, die bis voraussichtlich 2040 Elektrizität produzieren werden.

ReaktorblockNettoleistung [MW]BaubeginnKommerzieller Betrieb
Forsmark - 19871.06.197310.12.1980
Forsmark - 210001.01.19757.07.1981
Forsmark - 311701.01.197918.08.1985

 

Am selben Standort befindet sich mit dem SFR Forsmark bereits ein Endlager für schwach- und mittelradioaktive Abfälle, welches am Dienstag besichtigt wurde. Nähere Informationen dazu sind der Zusammenfassung der Exkursion nach Schweden im Jahr 2015 zu entnehmen.

Mittwoch erfolgte ein Besuch der Studzvik Nuclear AB in Tystberga in der Gemeinde Nyköping (Prov. Södermanland). Dort wird radioaktivierter Metallschrott recycelt, schwachradioaktiver Abfall verbrannt sowie im Bereich der Endlagerung und Behandlung von radioaktiven Abfällen Forschung betrieben. Die Anlage verfügt auch über eine Heiße Zelle zur Handhabung und kurzfristigen Lagerung von hochradioaktiven Substanzen.

Am Donnerstag wurden vor der Abreise zurück nach Deutschland schließlich das Kapsellaboratoriet der Svensk Kärnbränslehantering AB, das Äspö Hard Rock Laboratory sowie die Central Interim Strorage Facility (CLAB) in der Gemeinde Oskarshamn besichtigt. Informationen zu diesen Anlagen finden sich ebenfalls auf der Unterseite zur Exkursion nach Schweden im Jahr 2015.

Die Übernachtungen fanden im STF-Gästehaus af Chapman & Skeppsholmen in Stockholm, im Hotel Leufstabruks Wärdshus in Lövstabruk, im Horsvik Hotell & Konferens in Nyköping sowie in der Oskarshamns Folkhögskola statt.

 

Kontakt  Suche  Sitemap  Datenschutz  Impressum
© TU Clausthal 2018