Gesteinsaufbereitung

Gesteinsaufbereitung
Scheibenschwingmühle-TS
Scheibenschwingmühle-TS mit Achat-Mahlgefäß

In der Gesteinsaufbereitung finden folgende Geräte:

  • Scheibenschwingmühle und dazu passende Mahlgefäße
  • Rotationsprobenteiler
  • Siebmaschinen und Siebtürme mit Sieben von einer Maschenweite zwischen 63 µm und einem Zentimeter

Ansprechpartner

Siebtürme

Mit den Siebtürmen können zum einen Korngrößenverteilungen ermittelt werden; zum anderen ist auch das Abtrennen ungewünschter Korngrößen vor der Feinzerkleinerung möglich. Außerdem können während der laufenden Feinzerkleinerung solche Partikel aussortiert werden, die bereits die gewünschte Korngröße erreicht haben und das Mahlgefäß bei weiteren Durchgängen unnötig beanspruchen würden.

Rotationsprobenteiler

  • dient der Reduktion der Probenmenge vor der weiteren Feinzerkleinerung oder der Analyse
  • Erzeugung acht gleichgroßer Teilproben, die in ihren Eigenschaften möglichst gleich sind und die Zusammensetzung der Gesamtprobe nach wie vor repräsentieren

Scheibenschwingmühle

  • Modell Scheibenschwingmühle-TS des Unternehmens Siebtechnik
  • Frequenz der Schwingungen konstant
  • Schwingdauer frei und sekundengenau einstellbar
  • zylindrische Mahlgefäße aus Wolframcarbid (WC), Edelstahl und Achat
  • dient der Feinzerkleinerung von Gesteinsproben, die zuvor grobzerkleinert wurden und eine Korngröße von etwa 5 mm nicht mehr überschreiten
  • Korngrößen von wenigen Mikrometern Durchmesser erreichbar
 

Kontakt  Suche  Sitemap  Datenschutz  Impressum
© TU Clausthal 2019